Darum geht's

Ausflugsziel, Sport-Eldorado und Kraftort: Wir Menschen schätzen die Natur Bayerns. Was uns gut tut, bedeutet für viele Tiere und Pflanzen aber Stress. Denn unser Outdoor ist ihr Zuhause, in das der Mensch bei seinen Urlaubs- und Freizeitaktivitäten oft gedanken- und rücksichtlos eindringt. An sich ist das kein neues Phänomen. Die Störungen der Tier- und Pflanzenwelt haben jedoch durch die Rückbesinnung auf das Naturerleben und neue Nutzungsformen abseits der Wege und Routen zugenommen.

Mit dem Wettbewerb „Ausgewildert“ rufen das Bayerische Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz und seine Partner – die Bürgerinnen und Bürgern Bayerns – dazu auf, kreative Ideen einzureichen, die ein Bewusstsein für naturfreundliches Verhalten schaffen.
Teilnehmen kann jede Idee, ob auf Papier, im Web, auf Social Media oder als klassische Kampagne.

Denn in einem sind wir uns sicher einig: Wir wollen unsere bayerische Natur weiter genießen und erleben. Und dazu müssen wir sie schützen!

Hintergrundinformationen

Mach mit

Gesucht: Eure innovativen Ideen für naturfreundliches Verhalten

Entwickelt Ideen, die ein Bewusstsein für naturfreundliches Verhalten schaffen. Wer selbst Outdoor-aktiv ist, kennt die Problemstellungen am besten: Welche liegt euch am Herzen? Seid innovativ und kreativ. Jeder darf mitmachen! Und ihr könnt euch entscheiden, ob ihr als Einzelperson oder als Gruppe teilnehmt. In beiden Fällen ist aber nur eine Einreichung möglich.

Teilnahmebedingungen

Denkt out-of-the-box!

Euren Ideen sind keine Grenzen gesetzt!

Ob auf Papier, im Web oder auf Social Media,

als Objekt oder Aktion, als Video oder App, als Kampagne oder Serienformat
… einfach gute und gut gemachte Ideen sind gefragt.

Nutzt eure Fähigkeiten!

Ihr seid die Medien-Profis, die Naturschutz-Designer und Outdoor-Aktiven: Was ist euer Thema, wie wollt ihr die Menschen auf eine oder mehrere naturfreundliche Verhaltensweisen aufmerksam machen?

Bis spätestens 30. Juni 2021 könnt ihr euren Wettbewerbsbeitrag einreichen.

Preise

Mit eurem Wettbewerbsbeitrag könnt ihr attraktive Geld- und Erlebnispreise gewinnen. Und eure Idee kann noch mehr: Sie schafft echte Aufmerksamkeit für den Naturschutz. Und wer bestimmt über die Sieger*innen? Eine fachkundige Jury – und ihr! Denn es gibt einen Jurypreis und einen Publikumspreis

Insgesamt geht es um Preise im Wert von

Für beide Preise wird eine Shortlist von 20 Beiträgen nominiert, aus denen die Gewinner hervorgehen: Bis zu


können die Preisträger*innen beim Jurypreis gewinnen.

Beim Publikumspreis wählt die Öffentlichkeit ihren Favoriten. Der Hauptgewinn ist ein Erlebnispreis. Aber auch jeder, der es auf die Shortlist geschafft hat, aber nicht Preisträger*in ist, kann sich über einen Geldpreis freuen – in Höhe von

Jury

 

Prof. Ulrich Limmer
Vize-Präsident der Hochschule für Fernsehen und Film München

Markus Erlwein
Pressesprecher & Leiter Kommunikation beim Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V.

StMUV
Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz

Beate Rutkowski
Mitglied im Landesvorstand Bund Naturschutz in Bayern e.V. und Vorsitzende der Kreisgruppe Traunstein



Bei der Bewertung achtet die Jury besonders auf diese Punkte:

Ist die Idee wirklich realisierbar?

Wie innovativ ist die Idee und in welcher Qualität wurde sie eingereicht?

Und vor allem – wie gut schafft die Idee Aufmerksamkeit für das naturfreundliche Verhalten.

Jetzt einreichen

Los geht’s! Hier erfährst du alles zu den Einreichungsformaten oder kannst deinen Beitrag direkt hochladen.

zum Upload

Fragen & Antworten

Hier beantworten wir die häufigsten Fragen.

zu den Fragen & Antworten

Kontaktiere uns

Back To Top