Wettbewerbsbeitrag

Obacht. Nach Dir kimmt wer. / Obacht. Im Woid is wos los.

Illustration eines Luchses und eines Auerhahns auf einer Waldlichtung mit blühenden Pflanzen und weggeworfenen Abfall

>> Bildinhalte als PDF-Dokument

Zwei zusammengehörende Kampagnen in Form von Hinweisschildern und Bierdeckeln. Webpräsenz, Social-Media, gezielte Pressearbeit und die Ansprache der Kommunen sorgen für die entsprechende Wahrnehmung.

Hinweisschilder sind im Bayerischen Wald allein im Nationalpark und auf den Fernwanderwegen zu finden. Für Flora und Fauna beginnt der Bedarf jedoch bereits weiter im Tal. Die Verschmutzung der regionalen Wanderwege und Wälder hat im letzten Sommer einen traurigen Höchststand erreicht. Unsere Schilder-Kampagne möchte mit einem Augenzwinkern an soziale Pflichten erinnern und durch die Hintertür ein Bewusstsein für mehr Achtsamkeit in der Natur schaffen. Ein Patenmodell unterstützt die Verankerung in der Gesellschaft. Unsere Bierdeckel-Kampagne soll vor allem Einheimische und Tagestouristen in den Ausflugsgaststätten ansprechen. Sie setzt die Bedürfnisse der Natur in Beziehung zum menschlichen Alltagsstress und sorgt für Identifikation mit den "unbekannten" Wesen. Bei guter Laune, mitten im Naturerlebnis, werden Freizeitsportler:innen und Wanderer:innen originell um Rücksichtnahme gebeten. Gestaltung und Grußbotschaft machen die Kampagne attraktiv für die Gaststättenbetreiber:innen.

>> ausführliche Projektbeschreibung

Katrin Roiger, Bad Kötzing

 


Jury-Begründung:

Diese graphisch und inhaltlich sehr schön ausgearbeitete Kampagne hat das Potenzial bei einer breiten Zielgruppe eine hohe Aufmerksamkeit für respektvolles Verhalten in der Natur zu schaffen. Aufgrund des durchdachten und ausgearbeiteten Konzepts ist es zudem unmittelbar realisierbar.



Kontaktiere uns

Back To Top